Krebsfrüherkennung

Krebserkrankungen des Unterleibs und des Darms

Zusätzlich zu den üblichen Vorsorgeuntersuchungen durch Abtastungen und Abstrich-Entnahme bieten wir zur verbesserten Erkennung von Veränderungen z.B. des Gebärmutterhalses, der Eierstöcke oder des Darmes modernste Untersuchungsmethoden an.

Brustkrebs

Jährlich erkranken in Deutschland ca. 57.000 Frauen an Brustkrebs. Regelmäßige und gründliche Vorsorgeuntersuchungen sind die einzige Methode, um auftretenden Brustkrebs frühzeitig zu erkennen und so gezielt behandeln zu können.

In unserer Praxis stehen uns für eine besonders umfassende und exakte Diagnose ein eigenes digitales Mammographie-Röntgengerät und ein high-end Ultraschallgerät für hochauflösende Ultraschalluntersuchungen der Brust (Mammasonographie) zur Verfügung. Zur Abklärung unklarer Brustveränderungen greifen wir auf die minimalinvasive Stanzbiopsie zurück, die unter örtlicher Betäubung vorgenommen wird.

Eine Broschüre mit Informationen zur Krebsfrüherkennung wird Ihnen vor der Untersuchung ausgehändigt. Wir bieten die Broschüre auch hier zum Download an:

IGEL-Flyer